view · edit · sidebar · attach · print · history

Sehr geehrte Damen und Herren

Mit grosser Freude haben wir das folgende Dokument zur Kenntnis genommen.

http://www.e-mediat.ch/wAssetsEmediat/bin/de/Publikationen/gibt-es-alternativen-zu-galdat-auszug-doku-propharma.pdf Attach:gibt_es_Alternativen_zu_oddb2xml.pdf

Wir beziehen dazu wie folgt Stellung:

1. Die folgenden Informationen sind in oddb2xml _vorhanden_: Verknüpfung zu Hersteller, Krankenkassenzahlcode, Limitationen, Original - Generikum-Verknüpfung, Exfactory-Preise.

[ Es sind auch noch mehr Infos vorhanden, dazu müssen Sie einfach selber einmal die Software oddb2xml installieren und einen Durchlauf der Daten vornehmen ]

2. Des weiteren sind wir der Meinung, dass der Mwst.-Code vom Verkäufer der Ware geliefert werden muss. Oder waren Sie schon mal in der Schweiz einkaufen ohne einen Mwst-Code auf der Rechnung zu erhalten? Mit anderen Worten: Dort wo der Arzt, die Apotheke, das Spital etc. einkauft, dort muss gemäss Schweizer Gesetz auch der Mwst.-Code draufstehen. Der Mwst-Code gehört immer zum Preis. Das sagt das Gesetz. Es ist fraglich ober der Mwst.-Code überhaupt in eine zentrale, manuell gepflegte Datenbank gehört. Denn: Wer haftet wenn es beim Mwst.-Code abschreiben einen Tippfehler gegeben hat und die Mehrwersteuer falsch abgerechnet wurde? Wir haben in den auf dem CH-Markt erhältlichen Stammdaten schon mehrfach einen falschen Mwst.-Code gefunden. Alle Medikamente haben z.B. immer einen reduzierten Mwst.-Satz von 2.5%.

Mit oddb2xml können Sie den Mwst-Code direkt vom Lieferanten Ihrer Medikamente beziehen. Kaufen Sie beim Lieferant "A" ein? Kein Problem, wir erstellen die Medikamenten-Daten inkl. Mwst. basierend auf den Daten im Public Domain (FI, Interaktionen) _und_ basierend auf den Daten von Ihrem Medi-Lieferanten.

3. Wir glauben nicht an das manuelle Abtippen, von Swissmedic Daten (Medikamenten-Namen und Fachinformationen). Wir sind der Meinung, dass Fachinformationen und Medikamentennamen etc. nur einmal getippt werden sollen, nämlich dort wo die Daten entstehen, bei der Behörde (die können auch lesen und schreiben). Es ist erwiesen, dass beim wiederholten Abtippen/Bearbeiten von Dokumenten eher mehr Fehler entstehen, als dass Fehler behoben werden. Wir können diese Theorie belegen, weil wir beim BAG, der Swissmedic und auch in den Daten der Refdata in der Vergangenheit schon X-Fach Fehler gefunden haben und diese Fehler nach unserem Feedback alle behoben werden konnten. Wir können diese Fehler nur finden, weil wir grosse Datenmengen an Hand von intelligenter Software einfach und schnell vergleichen können.

4. Wir können nicht verstehen, wieso ProPharma noch nicht mit einer Implementierung einer Schnittstelle zu oddb2xml begonnen hat (oder machen sie es heimlich ? ;). Man könnte meinen, dass die Welt flach ist und dass nach der Kante "nix" mehr kommt. oddb2xml ist die z.Zeit einzige Software der Schweiz, welche tagesaktuelle Fachinformationen liefert und keine unnützen Bezeichnungen im Medikamentennamen einfügt. Unnütze Bezeichnungen, welche von keinem bezahlenden Kunden jemals per Feature-Request gewünscht wurden. Unnütze Bezeichnungen welche nur Verwirrung stiften.

5. 4 Monate sind eine lange Zeit in der Software-Entwicklung. Falls Sie die neuste Version von oddb2xml installieren möchten sehen Sie bitte hier: http://www.ywesee.com/Oddb2xml/Installation

6. Wir freuen uns auf eine weithin konstruktive Diskussion in dieser Angelegenheit und stehen bei weiteren Fragen bezüglich oddb2xml gerne zur Verfügung.

7. An dieser Stelle möchten wir gerne nochmals auf unser OpenSource Tool aips2xml verweisen, welches perfekte XML-Daten aus dem AIPS der Swissmedic erstellt, täglich, umfassend, offiziell!

Weitere Softwares die mit aips2xml erstellt wurden sind:

MfG Zeno Davatz +41 43 540 05 50

view · edit · sidebar · attach · print · history
Page last modified on July 23, 2013, at 06:42 AM